Beratung und Psychotherapie für Einzelpersonen & Paare.

Konflikte in Ehe und Partnerschaft

Die tiefe Verbindung zu einem anderen Menschen im Rahmen einer Partnerschaft gehört zu den schönsten Dingen in unserem Leben. Doch gleichzeitig kann eine solche intime Beziehung sehr herausfordernd sein. Eine intakte Verbindung gelingt nicht einfach so von selbst. Beide Beteiligte sind ständig dazu angehalten, ihren Beitrag zu tun, damit sie langfristig in Zufriedenheit miteinander leben können.

Für Streit in einer Partnerschaft gibt es zahlreiche Anlässe. Häufig drehen sie sich um Geld, Hausarbeit, Kindererziehung, gegenseitige Enttäuschungen, die Rollen von Mann und Frau oder andere Familienmitglieder, die sich in die Angelegenheiten des Paares einmischen. Zudem können auch Lebensumstände und Ereignisse, wie finanzielle Notlagen oder das Eintreten eines Schicksalsschlags eine Partnerschaft belasten.

Ein häufiger Anstoß für das Aufsuchen einer Paartherapie oder -beratung ist der Wunsch nach weniger Streit und besserer Kommunikation. In der Tat ist es ein wichtiger Bestandteil der Beratung, dass die Partner*innen lernen sich gegenseitig zuzuhören und zu verstehen, dass sie ihre eigenen Anteile an den Konflikten erkennen und dem Anderen Fehler verzeihen. Die offensichtlichen Anlässe für die Streitigkeiten sind hierbei allerdings meist nur die Spitze des Eisberges. Tatsächlich streiten sich Paare vor allem um Banalitäten. Dahinter verborgen liegen oft viel tiefer gehende Gründe, die es gilt in der Beratung ausfindig zu machen.

Besonders konfliktreich können Beziehungen werden, wenn die Partner*innen stark verschiedene Grundvorstellungen, z.B. bezüglich Werten, Moral, Partnerschaft oder Lebenszielen haben. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn ein großer Altersunterschied besteht oder wenn die Beteiligten aus verschiedenen sozialen Schichten oder Kulturkreisen stammen.

Grade in langfristigen Beziehungen kann zudem das Thema Sexualität problembehaftet sein. Über eigene sexuelle Bedürfnisse und Wünsche ganz offen zu sprechen, fällt vielen Menschen schwer. Der geschlechtliche Kontakt mit dem oder der Partner*in kann daher als gehemmt oder wenig erfüllend empfunden werden. Eine andere Problematik kann darin liegen, dass einer der Partner*innen sich häufigeren Sex oder gar Sex außerhalb der Beziehung wünscht. Besonders wenn ohne das Einverständnis des Anderen Untreue erfolgt ist, kann dies sehr verletzend sein und die Beziehung vor große Herausforderungen stellen.

Die meisten Paare suchen leider erst dann eine Beratung oder Therapie auf, wenn in der Ehe oder Partnerschaft bereits gravierende Konflikte bestehen. Doch auch in diesen Fällen können Beziehungen oft noch gerettet werden, wenn beide Partner*innen aktiv daran arbeiten wollen. Durch neue Sichtweisen können Sie in der Paartherapie festgefahrene Beziehungsmuster lockern und eine positivere Einstellung zu Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner entwickeln. Letztlich kann eine professionelle Unterstützung Ihnen auch bezüglich der Entscheidung für oder gegen eine Trennung mehr Klarheit bringen. Doch auch für im Grunde glückliche Beziehungen kann eine Beratung bereichernd sein. In diesem Fall können Sie der Entstehung von Konflikten vorbeugen und Ihre Beziehung durch den intensiven Austausch noch vertiefen.

Einen Termin für ein Erstgespräch können Sie direkt online buchen.

„Der Mensch wird erst am Du zum Ich.“

~ Martin Buber ~​

Jetzt Termin buchen
Sie haben eine Frage?